Diese Frage wird mir oft gestellt. Und ich kann sie Dir auch beantworten: Ja ich reibe meine Muschi. Sie zu reiben gehört für mich zu jedem gelungen Tag. Und das seit ich ein Teenager bin. Wie ich überhaupt darauf gekommen bin mir gerne die Muschi zu reiben, möchte ich euch hier schilder. Ich hoffe das beantwortet eure Frage.

Ich erkäre Dir nun warum intensives Muschi reiben einen so hohen Stellenwert in meinem Leben bekommen hat und wie alles angefangen hat. Ich hoffe, du wirst es gründlich lesen.

Denn dann musst Du mir nicht mehr solche Fragen stellen. Ich bin lesbisch und habe mir insgeheim gewünscht, den die Muschi einer jungen Frau zu reiben, denn als Frau weiß ich, wie glatt und weich die Haut einer Muschi ist. Ich bin selbst sehr schön und habe einen sehr glatten Körper. Meine beste Freundin Monika kommt aus Berlin. Manchmal schliefen wir zusammen und schmiegten uns unschuldig aneinander und rieben unsere Muschis aneinander. Aber das hielt sich in Grenzen. Wir haben uns nie wirklich aneinander weiter rangetastet. Wir haben hunderte Filme gesehen, in denen Frauen ihre Muschis reiben, so sehr gefiehl uns das. Bestimmt zwei Dutzend Filme. Es war einfach zu faszinierend zu sehen, wie Frauen gegenseitig ihre Muschi aneinander reiben.

Ich hatte schon immer die Lust, es mit ihr zu tun. Ich flog nach Berlin um sie e zu treffen und blieb 2 Tage bei ihr. Und natürlich schlafen reiben wir die Muschis aneinander. Ich war wirklich sehr glücklich und um ehrlich zu sein mochte ich die Idee das ganze öfters zu machen. Monika hat auch sehr eine sehr hübsche Muschi, von der ich kaum ablassen kann.

Wie ihr gelesen habt, geht es mir nicht ausschließlich nur darum mir die Muschi zu reiben, sondern es gefällt mir auch andere Frauen so zu befriedigen.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einloggen

Register

Reset Password

Please enter your username or email address, you will receive a link to create a new password via email.